Erwachsenen Gruppe

daansers_klein_3Die “Stedeker Daansers” sind eine folkloristische Tanzgruppe aus Diepenheim, dem kleinsten Städtchen der Provinz Overijssel in den Niederlanden. Seit dem 1.Januar 2001 ein Teil der Samtgemeinde Hof van Twente. 

Die Tanzgruppe wurde 1965 gegründet von einigen Mitgliedern der aktiven Landjugend, ausgelöst durch die Festlichkeiten zum 5.Mei. Sie formierten eine Bauerntanzgruppe mit Interesse für “ ’t oale” (das Alte) Siehe Geschichte.

Das Ziel dieser jungen Menschen war es, alte Twentsche und im besonderen, Diepenheimsche Folklore für die Nachwelt zu bewahren.Diesem wird durch Gesang, Tanz, Musik, Spiele, Tradition und das Sammeln alter Werte, wie Kleidung, Schmuck, Schuhe und Gebrauchsgegenständen Ausdruck verliehen. Die Mitglieder tanzen in der original, sonntäglichen, Diepenheimer Tracht von ca. 1900. volwassengroep

Die “Stedeker Daansers” sind in Besitz von sogenannten ”alten Fahrrädern”, worauf in der Sommerzeit, unter anderem, teilgenommen wird an der VVV-Sechs-Schlössertour in und um Diepenheim, radfahren und zwischendurch wird an mehreren Stellen getanzt. 

Das Repertoir besteht aus: 

  • mehr als 60 Tänzen
  • vielfälltigen Liedern, auch in Dialekt
  • Kleidershows mit diversen Kostumen von 1790 bis 1950, in vielerlei Formen, passend zur Jahres- und Tageszeit (siehe Kostume)
  • Das Ausüben und begleiten von Gruppen in einer der ältesten Sportarten, dem “Kloatschiessen”


akordionnistenDie “Stedeker Daansers” proben jeden Montagabend in dem selbst umgebauten Clubraum, genannt “ ’t schuurke”
(das Scheunchen). Sie werden von Musikanten auf dem Akkordeon und der Harmonika begleitet. Der Verein verwendet während der Proben und bei Auftritten nur “lebendige“ Musik. 

Jährlich treten die “Stedeker Daansers” auf vor z.B. Älteren, Touristen, Vereinen, auf Hochzeiten, Märkten, bei Behinderten und Studenten, oder sie beteiligen sich an, durch andere Folkloregruppen organisierten, Festivals, national, wie auch international. Somit haben die Mitglieder schon viele Länder besucht, Italien, Österreich, Frankreich, Spanien, Amerika, Deutschland, Polen, Schweden, Japan, Ungarn, Litauen und Portugal. 

Alle 5 Jahre wird ein internationales Folklorefestival organisiert, zum ersten Mal 1975. Diese Festivals werden von vielen tausenden Besuchern besucht.
Während des Festivals im Jahr 2000 wurden zwei Einträge in das “Guinness book of records” erzielt:

  • recordFolkloretanzen auf Klumpen (Holzschuhen) mit 392 Tänzern, non-stop 30 Minuten und 36 Sekunden, aneinandergereiht durch die Strassen Diepenheims, unter Begleitung von Akkordeon und Harmonika. (=Niederländisch-Belgischer Rekord)
  • 22 Minuten und 5 Sekunden non-stop musizieren mit 566 Harmonikaspielern (=Guinness world record)

Am Pfingstwochenende im Jahr 2005 wird wiederum ein Festival organisiert. Frühzeitig wird bekannt werden, welche ausländischen Gruppen diesmal wieder teilnehmen. 

Viele alte Traditionen werden in Ehren gehalten. Ein Beispiel hiervon sind die “Stedeker Krummels”, die mit ihren geschmückten Palmstöcken am Palmsonntag einen Umzug zum “Sterrenbos” (Sternwald) machen, um dort Eier zu suchen.
Ein weiteres Beispiel ist das sogenannte “kroamschudden”. Eine alte Tradition, die auszusterben droht. Hierbei wird Eltern zur Geburt ihres Kindes ein “KrenteNwegge” (grosses Rosinen/Korinthenbrot) überreicht. 

Das Tanz-repertoire der “Stedeker Daansers” umfasst mehr als 60 Tänze. Spezielle Tänze, so wie der Veleta, Spanischer Walzer, Deutsche Polka, Rosenwalzer, Hoksebarge, Reggewalzer, u.s.w. werden vielmals bei Hochzeiten getanzt.
Jeder Tanz hat eine Geschichte, darum gehören bestimmte Handlungen zum Tanz dazu. Auch wird oft während des Tanzes gesungen.

Komende evenementen

26 Nov 2023;
10:30 -
Wandeltocht Stedeker Daanders
11 Dez 2023;
15:00 -
Optreden Senioren Kerspel Goor

Kalender

February 2024
S M T W T F S
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 1 2